Gesundheitsfragen der Versicherungen

Was Versicherungs­gesellschaften wissen wollen.
Wer eine Versicherung abschließen will, muss in der Regel im Antrag Auskunft über seine Gesundheit machen. Schon kleinste Ungenauigkeiten können gravierende Folgen haben.

Bevor Versicherungsgesellschaften mit einem Neukunden einen Vertrag eingehen, verlangen diese Auskunft über deren Gesundheitszustand. Die Gesell­schaften dürfen nach allem fragen, was sie brauchen, um das Krank­heits­risiko eines Neukunden einzuschätzen. Vergisst der Antragssteller relevante Angaben zu machen oder versucht gar zu schummeln, kann dies fatale Folgen haben. In solch einem Prüfungsverfahren, ist der Kunde dazu verpflichtet, Ärzte, andere Versicherer und Krankenkassen von der Schwei­gepflicht zu entbinden. Im schlimmsten Fall wird der Vertrag von Beginn an nichtig. Der Kunde erhält dann keine Leistung, und jahre­lang einge­zahlte Beiträge sind weg.

Muss man wirklich jeden „Schnupfen“ angeben?

Eine laufende Nase oder ein zügig überwundener Husten sind nicht relevant. Diese Art von Bagatellerkrankungen sind zumindest bei Antragsstellung nicht entscheidet. Häufig kann man sich an solche Vorkommnisse ja auch kaum erinnern. Zumindest nicht über Jahre hinweg. Jedoch sollte man sich nicht nur auf seine eigene Einschät­zung verlassen. Denn Beschwerden, die einem selbst als belang­los erscheinen, können aus medizi­nischer Sicht bedeut­sam sein. Ohne Wenn und Aber ist die Einschätzung eines Profis unabdingbar. Unsere klare Empfehlung, nutze die Möglichkeit frühzeitig mit einem Experten zu sprechen, konkrete Handlungsansätze und dessen Know-how führen dich Schritt für Schritt zum richtigen Antrag.

  • Wir analysieren deinen gesundheitlichen und versicherungsfachlichen Status quo
  • Wir strukturieren den Bestand von bereits getroffenen Absicherungen und zeigen Optimierungen auf
  • Wir arbeiten ausschließlich mit anonymen Risikovorabanfragen
  • Wir helfen dir mit den richtigen Formulieren bei besonders heiklen Angaben
  • Wir sind Profis, da wir täglich mit deinen Anforderung konfrontiert sind
  • Wir kommunizieren mit den Versichern und bilden damit einen komfortablen Sicherheitspuffer für dich

Das könnte dich auch interessieren

  • Seminare und Workshops

    Wir möchten informieren und unser Wissen an dich weitergeben. Alle klassischen „Was-wäre-wenn-Fragen” werden in unseren Seminaren beantwortet und das völlig produktneutral.

    Unsere Veranstaltungen  
  • Dienstunfähigkeit in Probezeit

    Dienstunfähigkeit in Probezeit

    Als Beamter erhältst du ein Ruhegehalt bei Dienstunfähigkeit. Aber was passiert eigentlich, wenn der Fall vorher eintritt?

     
  • Die Gesundheitsfragen!

    Gesundheitsfragen der Versicherungen

    Was Versicherungs­gesellschaften wissen wollen.
    Wer eine Versicherung abschließen will, muss in der Regel im Antrag Auskunft über seine Gesundheit machen. Schon kleinste Ungenauigkeiten können gravierende Folgen haben.

     
  • Dein Referendariat – organisiere dich!

    gut organisiert ins und durchs Ref

    Die Prüfungen sind geschafft und die Bewerbung für eine Referendariatsstelle ist eingereicht. Eine Zeit des Durchatmens beginnt. Bei den meisten endet das Durchatmen jedoch schon wieder mit der Spannung darüber, ob sich die Wünsche des Einsatzortes erfüllen. Denn sobald das feststeht, gibt es eine Menge zu organisieren.

     
  • Mit wieviel Pension kann ich rechnen?

    der richtige Plan fürs Alter

    Daten, Zahlen, Fakten – Was alles die Pensionshöhe beeinflusst: Teilzeit, Elternzeit, …

     

Mach‘ den ersten Schritt, alle weiteren gehen wir gemeinsam.

  • Unsere Anschrift

    Ludwigstraße 18
    97070 Würzburg

    Unsere Öffnungszeiten:
    Montag bis Freitag 09:00 Uhr – 19:00 Uhr

     
  • Persönliche Beratung

    Tel.: 0931 260 272 20
    Fax: 0931 260 272 99

    Rückruf vereinbaren

     
  • Kontakt per E-Mail

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!